18.11.2017 Technik Museum Sinsheim

Am Wochenende vom 18.-19. November 2017 haben wir einen überaus interessanten Ausflug nach Sinsheim (nördlich von Stuttgart) in Deutschland gemacht und haben das TECHNIK MUSEUM SINSHEIM besucht.
In den Ausstellungshallen gibt es für jeden etwas zu entdecken: hunderte Oldtimer und Motorräder aller Epochen, riesige Dampflocks, Formal-1-Legenden, rassige Sportwagen, Rekordfahrzeuge wie die Blue Flame oder Brutus, Landmaschinen, gigantische Motoren, eine militärgeschichtliche Ausstellung und vieles mehr.
Die Geschichte des Auto & Technik Museum Sinsheim begann im Spätjahr 1980. Bei einem Treffen begeisterter Technik-Liebhaber wurde die Idee geboren, die oft in jahrelanger Kleinarbeit restaurierten Schmuckstücke einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Kurz entschlossen wurde ein Museumsverein gegründet und nur wenige Monate später öffneten sich am 6. Mai 1981 erstmals die Tore zum Auto & Technik Museum Sinsheim. Das Museum erwies sich von Beginn an als großer Erfolg und die stetig wachsenden Besucherzahlen erlaubten es in den folgenden Jahren, die Ausstellungsfläche von zunächst 5.000 m2 auf über 30.000 m2 zu erweitern. Neben vielen Oldtimern aus allen Epochen der Automobilgeschichte präsentiert das Auto & Technik Museum Sinsheim heute u.a. die größte Privatsammlung historischer Maybach-, Kompressor-Mercedes- und Bugatti-Automobile in Deutschland, mehrere hundert Motorräder, Flugzeuge, Rekordfahrzeuge, Renn- und Sportwagen, Lokomotiven, Militär- und Nutzfahrzeuge, Großmotoren und vieles mehr. Auf dem Muesumsdach sind die beiden voll begehbaren Überschall-Jets Concorde und Tupolev TU-144 aufgestellt.

Für alle jene die nicht bei diesem Ausflug dabei waren, haben wir einige Fotos gemacht, die wir hier zeigen.

Sollten sich im nächsten Jahr genügend Interessenten melden, könne wir diesen Ausflug gerne wiederholen. 

06.08.2017 Ausflug auf das Timmelsjoch und Mountain Crosspoint Motorrad Museum

Am 6. August 2017 organisierte der Club einen schönen Ausflug für alle Mitglieder, Familienangehörige und Freunde. Diesmal ging's auf das Timmelsjoch und zum nahe gelegenen Mountain Crosspoint Motorrad Museum, das an der Mautstelle in herrlicher Panoramalage  liegt. Das Museum wurde von den Gebrüder Attila und Alban Scheiber gegründet und enthält sehr viele Exponate von Motorrädern. Die meisten davon befinden sich im Besitze der Familie Scheiber, die in jahrzehntelanger Suche zusammen getragen wurden. Unter anderem befindet sich dort ein Alfa Romeo 1750, der die erste Mille Miglia im Jahr 1927 gewonnen hat und einen angeblichen Marktwert von 24 Millionen Euro haben soll. Das anschließende Mittagessen im sehr gemütlichen und  passenden Restaurant beendete diesen Sonntagsausflug.